In der heutigen Zeit bietet es sich an die schnellen Kommunikationswege zu nutzen. Richten Sie eine Kundenhotline via WhatsApp ein und bieten Sie schnellen Service.

Kundenservice via WhatsApp?

  • Dank der schnellen Kommunikation können Sie Kundenanfragen zügig bearbeiten.
  • Ohne großen Aufwand können Sie vorab dank Bilder unverbindliche Kostenvoranschläge bringen.
  • Auch bei Beschwerden kann der Kunde Ihnen direkt Bildmaterial zusenden und Sie können direkt ohne Anfahren zu müssen eine Einschätzung bieten.

Do’s

  • Beantworten Sie Kundenanfragen und -nachrichten zwei- bis dreimal täglich. Nehmen Sie sich hierfür genügend Zeit.
  • Bleiben Sie sachlich. Bei unfreundlichen Kunden hilft nur Professionalität.
  • Nutzen Sie die WhatsApp Business App oder verwenden Sie die WhatsApp API über deren Business Solution Provider wie zum Beispiel MessengerPeople

Don’ts

  • Schreiben Sie keine Kunden von sich aus per WhatsApp an. Die AGBs von WhatsApp unterbindet dies generell. ACHTUNG. Verstoßen Sie gegen diese Richtlinie, kann es sein, dass Ihr Account gesperrt wird.
  • Achten Sie auf Rechtschreibung, ein potenzieller Kunde per WhatsApp wird erwarten, dass Sie die Fähigkeit besitzen dank Autokorrektur die richtige Rechtschreibung zu verwenden.

Unbeantwortete Kundenanfragen. Wenn Sie sich für den Kundenservice via WhatsApp entscheiden, dann sollten Sie versuchen immer auf alle Anfragen zu reagieren. Die hohe Geschwindigkeit dieser Kommunikationsmöglichkeit fordert auch eine schnelle Reaktion ihrerseits. Durch die 24-Stunden Regel von WhatsApp kommt es auch vor, dass Sie sonntags Anfragen beantworten müssen.